AquaHeat™

Eine Grundwasserwärmepumpe

Effektiv und sparsam

Mit Jifon AquaHeat™ erreicht man optimale Wirkungsgrade, auch bei hohen Wassertemperaturen. Dank ihrer hohen Effektivität mit einem COP-Wert von 4,78 bei 10/35°C empfiehlt sich ihr Einsatz immer, wenn die Möglichkeit zu Nutzung von Grundwasserwärme besteht. Der Vorteil der Grundwasserwärme besteht darin, dass äußere Faktoren keinen Einfluss haben, denn das Grundwasser hält das ganze Jahr hindurch eine konstante Temperatur (4-12 °C in Schweden).
Die Jifon AquaHeat™ ist eine Grundwasserwärmepumpe, die seit 1980 auf dem Markt ist. Dank eines besonderen Systems ist die Verstopfungsgefahr durch Ablagerungen deutlich geringer, wodurch sie eine der längsten Lebensdauern auf dem Markt besitzt. Diese Wärmepumpe eignet sich optimal für Gebäude mit Flächen von über 200 qm.

Funktion

Die Jifon AquaHeat™ Grundwasserwärmepumpe bezieht Energie aus dem Grundwasser im Boden, indem es dieses abkühlt und anschließend zurückführt.

Das Grundwasser kann auf zwei verschiedene Weisen aufgenommen werden. Bei Oberflächenwasser bedient man sich der horizontalen Aufnahmemethode, indem man einen Kanal gräbt, entlang dessen das Oberflächenwasser vom Auslassort bis zum Aufnahmeort fließt. Häufiger ist jedoch die vertikale Aufnahmemethode, die ein Bohrloch für den Entnahmebrunnen und ein weiteres für den Schluckbrunnen benötigt. Ein eventuell vorhandener Brunnen kann als Entnahmebrunnen genutzt werden.

JiControl™ übernimmt die Steuerung der Wärmepumpe sowie der Zusatzheizung des Gebäudes. Mithilfe eines Innenraumsensors sorgt sie unabhängig von den Wetterverhältnissen für eine konstante Raumtemperatur.

Grundlegendes Prinzip der Anlage, die Wärme für Gebäude liefern kann:

  1. Die AquaHeat-Schleife führt das Grundwasser zu. Hier nimmt das Kältemittel, das dabei in Gasform übergeht, die Energie auf und transportiert sie zum Wärmepumpmodul Greenbox™.
  2. Ein Kompressor im Modul komprimiert das warme Kältemittel, wodurch dessen Temperatur stark ansteigt
  3. Die Wärme des heißen Kältemittels wird über einen Wärmetauscher auf das Wasser des Heizungssystems im Gebäude übertragen.
  4. Das Kältemittel geht dabei wieder in die flüssige Form über und wird zurück zur AquaHeat-Schleife transportiert, wo der Vorgang wieder neu beginnt.

Vorteile

  • Lange Lebensdauer
  • Hoher Jahreswirkungsgrad
  • Betriebssicher
  • Benötigt deutlich weniger Wasserdurchfluss als konventionelle Grundwasserwärmepumpen, daher geringere Installations- und Betriebskosten
  • Greenbox™ – ein individuell abgestimmtes Wärmepumpmodul mit niedrigem Geräuschpegel
  • Einfache Temperaturregelung mit JiControl™
  • Berücksichtigt den Heizbedarf des Gebäudes